Übersicht


Ausbildung Fachkraft für Schutz und Sicherheit (m/w/d) in Wuppertal

Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit bist du mit allen Maßnahmen zur Gewährleistung von Sicherheit vertraut. Ob Bewegungsmelder, Alarmanlagen oder Videoüberwachung – du kannst Gefahrensituationen einschätzen und weißt, welche technischen Einrichtungen erforderlich sind, um für Sicherheit zu sorgen. Deine Arbeit beginnt immer mit der Einschätzung des Gefährdungspotenzials des zu schützenden Objektes. Auf Basis deiner Einschätzung wählst du anschließend die geeigneten Anlagen aus, installierst sie und nimmst sie in Betrieb.

Bei dem Schutz von Anlagen, Gebäuden und Objekten führst du regelmäßige Kontrollgänge durch und überprüfst dabei unter anderem die Funktionstüchtigkeit der installierten Geräte und Schutzmaßnahmen. In sogenannten Alarmzentralen kontrollierst du das Geschehen über spezielle Monitore. In Gefahrensituationen – etwa bei einem Einbruch – bist du dafür zuständig, die Polizei oder die Feuerwehr zu alarmieren. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte ist es deine Aufgabe, den Tatort zu sichern. Treffen Rettungskräfte am Einsatzort ein, zeigst du ihnen den schnellsten Weg zum Einsatzort und hältst den Rettungsweg für sie frei.

Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit arbeitest du überall dort, wo große Menschenmengen aufeinandertreffen, Einzelpersonen in Gefahr sein könnten oder Wertgegenstände geschützt werden müssen. Angestellt bist du in Sicherheitsfirmen, in Unternehmen für Sicherheitsberatung und Sicherheitsschulung oder auch direkt bei Veranstaltungsunternehmen oder Messen.

In deiner Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit bist du abwechselnd in Betrieb und Berufsschule. Im Betrieb lernst du die praktische Seite des Berufsbildes Fachkraft für Schutz und Sicherheit kennen und übernimmst konkrete Aufgaben. In der Berufsschule wird dir das theoretische Hintergrundwissen vermittelt.

Deine Einsatzorte auf einen Blick

  • Großveranstaltungen
  • Bahnhöfe
  • Flughäfen
  • Werttransporter
  • Private Haushalte
  • Im Freien (Streifgänge)
  • Personenschutz

Wenn Du eine Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit beginnen möchtest, solltest du 18 Jahre alt sein und im Besitz des Führerschein der Klasse B (PKW)!

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Arbeitsplatzbeschreibung:
Bildschirmarbeit
Kundenkontakt
Wochenendarbeit
Arbeiten im Freien
Arbeiten im Team
Dauer: 3 Jahre
Interessen/Eigenschafen:
✔ Wirtschaft u. Recht
✔ Sport u. Fitness
✔ Mathematik, Kopfrechnen
✔ Deutsch
✔ Teamfähig
✔ Zuverlässigkeit
Schulabschluss:
✔ Hauptschulabschluss
✔ qualifizierter Hauptschulabschluss
✔ Realschulabschluss
✔ Fachhochschulreife
✔ Allgemeine Hochschulreife