Übersicht

 

Dachdecker/in – Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik

So ein Dach über dem Kopf ist schon was Feines: Bei Regen bleibst du trocken, Schnee kann dir nichts anhaben und die Kälte ist ausgesperrt. Doch wer sorgt eigentlich dafür, dass oben herum alles dicht bleibt?

Bei deiner Ausbildung zum/zur Dachdecker/in stellst du Holzkonstruktionen für Dachstühle her.
Außerdem deckst du Dach- und Wandflächen mit Dachziegeln und Dachsteinen ein. Du dichtest Dach- und Wandflächen ab, bringst Wärmedämmungen und Fassadenbekleidungen an und bereitest Flachdächer für Dachbegrünungen vor. Auf deinem Programm steht auch die Montage von Vorrichtungen zur Ableitung von Oberflächenwasser, Regenrinnen, Kaminanschlüssen, Blitzableitern, Dachfenstern und Solarenergie-Systemen. Auch Inspektionen und Reparaturarbeiten zählen zu deinen Aufgaben, die du während deiner Ausbildung zum/zur Dachdecker/in hast.

Für deinen Beruf gilt es eine Menge zu beachten. Schließlich gibt es Hausdächer in vielen Varianten. Turm-, Sattel-, oder Flachdach? Ziegel aus Ton, aus Schiefer oder doch aus einem anderen Material? Es ist sehr wichtig, dass du die spezifischen Eigenschaften deiner Bau- und Bauhilfsstoffe genau kennst. Zum Beispiel sind Entflammbarkeit und Festigkeit deines Materials sehr wichtige Faktoren.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Arbeitsplatzbeschreibung:
technisch/handwerklich
Dauer: 3 Jahre
Interessen/Eigenschafen:
✔ Mathematik, Kopfrechnen
✔ Deutsch
Schulabschluss:
✔ Hauptschulabschluss
✔ Realschulabschluss
✔ Fachhochschulreife
✔ Allgemeine Hochschulreife
✔ Studium Umsteiger