Übersicht

 

Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher im Rahmen einer praxisintegrierten Ausbildung (PiA) in Mettmann

Wir bieten Ihnen hier einen Praxisplatz im Rahmen der Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher an. Zur Teilnahme am Auswahlverfahren benötigen Sie die Aufnahmebestätigung eines Berufskollegs.

Allgemeines rund um die Ausbildung:

Verdienst:
1. Ausbildungsjahr             ca. 1.190 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr             ca. 1.250 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr             ca. 1.350 € (brutto)

Persönliche Voraussetzungen:

  • Freude im Umgang mit Kindern mit und ohne Förderbedarf
  • Interesse an kommunikativer und teamorientierter Arbeit
  • gute Deutschkenntnisse
  • Erweitertes Führungszeugnis ohne Eintragungen
  • Erforderliche Impfungen

Ausbildungsvoraussetzungen:
Die Aufnahmebestätigung eines Berufskollegs für die praxisintegrierte Ausbildung (PiA)

Theoretische Ausbildung:
Der Unterricht findet an zwei Tagen in der Woche in den umliegenden Berufskollegs statt.

Praktische Ausbildung:
In der praktischen Ausbildung werden Sie von einer erfahrenen Erzieherin bzw. einem erfahrenem Erzieher ausgebildet. Sie arbeiten dort als zusätzliche Kraft in einer Gruppe für eine der nachfolgenden Einrichtungen mit:

Kinder- und Familienzentrum Mettmann Kirchendeller Weg
Im Kinder- und Familienzentrum Kirchendeller Weg mit dem Schwerpunkt Inklusion werden insgesamt 116 Kinder in sieben Gruppen versorgt. In zwei dieser Gruppen werden 16 Kinder mit Förderbedarf betreut (heilpädagogische Gruppen). Der Kreis ist Träger dieser beiden heilpädagogischen Gruppen. Fünf Gruppen werden unter der Trägerschaft der Stadt Mettmann geführt. Die Einrichtung ist ein zertifiziertes Familienzentrum, welche zusätzlich zu den bereits dargestellten Aufgaben besondere Angebote für Eltern und Familien schafft sowie Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten vermittelt und miteinander vernetzt.
Für fachliche Rückfragen oder nähere inhaltliche Auskünfte zu diesem Ausbildungsplatz wenden Sie sich gerne an die Ansprechpartnerin Frau Kirchner unter der Telefonnummer 02104/9128211.

Integrative Kindertagesstätte im Förderzentrum Velbert
In der Inklusiven Kindertagesstätte Velbert werden 20 behinderte und 40 nichtbehinderte Kinder in vier Gruppen betreut und gefördert. Die Einrichtung bildet zusammen mit zwei Kindertagesstätten anderer Träger ein Familienzentrum. Im Familienzentrum werden zusätzlich zu den bereits dargestellten Aufgaben besondere Angebote für Eltern und Familien geschaffen sowie Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten vermittelt und miteinander vernetzt.
Für fachliche Rückfragen oder nähere inhaltliche Auskünfte zu diesem Ausbildungsplatz wenden Sie sich gerne an die Ansprechpartnerin Frau Platzek unter der Telefonnummer 02051/80525100.

Auszubildende erhalten ein kostenloses Jobticket.

Die Bewerbungsfrist für das Einstellungsjahr 2023 endet am 20.11.2022. Bewerbungen, die nach dem Bewerbungsfristende eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Bewerbungen werden ausschließlich über das Karriereportal des Kreises und in deutscher Sprache angenommen.

In Bezug auf die Stellenausschreibungen gilt, dass der Gleichstellungsplan der Kreisverwaltung Mettmann für die Stellenbesetzungen Anwendung findet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

 

 

Arbeitsplatzbeschreibung:
sozial/medizinisch
Kundenkontakt
Arbeiten im Team
Dauer: 3 Jahre
Interessen/Eigenschafen:
✔ Zuverlässigkeit
✔ Empathie, gerne mit Menschen umgehen
✔ Teamfähig
✔ Interesse Neues zu erlernen
✔ Kommunikativ
Schulabschluss:
✔ Realschulabschluss
✔ Fachhochschulreife
✔ Allgemeine Hochschulreife
✔ Studium Umsteiger